Schön trotz Krebs

Mit Krebs assoziieren viele Chemotherapien. Und tatsächlich sind viele Krebsbehandlungen noch darauf basierend. Die Folgen sind gravierend und in der Regel deutlich sichtbar. Wer schon einmal Krebspatienten gesehen hat, dem wurde sicherlich mulmig zu Mute. Blasse Haut, ausgefallene Haare, Menschen die fast nur ein Schatten ihrer selbst sind.

Krebstherapien rauben dem Menschen fast stärker jene Ästhetik des Körpers, als es der Krebs selbst tut. Doch ein dauerhafter Zustand ist das natürlich nicht. Ist der Krebs besiegt, steht für alle Patienten ein neues Leben bevor. Für viele steht dabei das Wiederherstellen des Körpers an erster Stelle. Auf Lets-go-Beauty.de können Patienten dabei praktische Mittel finden, die zum Beispiel das Haarwachstum anregen und so schneller wieder zur alten Form führen.

Krebs hinterlässt aber nicht nur körperliche Spuren, sondern oft auch tiefe seelische Spuren. Mit der Angst leben zu müssen, es könnte auch anders ausgehen. Die Angst vor dem Tod, die Schmerzen und er lange Krankenhausaufenthalt können sogar Depressionen auslösen. Wichtig ist hierbei die begleitete Wiedereingliederung in das Leben, unterstützt von liebenden Familienmitgliedern und unter ärztlicher oder psychologischer Betreuung. Niemand sollte mit seinen Problemen allein sein.

Um den Geist wieder zu beruhigen und die Strapazen der Therapie zu überwinden, kann auch Meditation hilfreich sein. Der Zen-Weg, der aus Japan stammt, ist dabei eine sehr gute Art und Weise mit der Angst und dem Schmerz umzugehen. So heißt es in der Philosophie des Zen unteranderem, dass das Leiden seinen Grund darin hat, dass wir die Vergänglichkeit dieser Welt nicht akzeptieren. Zen ist also eine Weise, in der die Welt verstanden werden kann und mit Schmerz besser umgegangen werden. Es gibt viel Literatur und einige Möglichkeiten dem Zen näher zu kommen. Ein Kloster ist also nicht die ultimative Lösung.

Wer den Krebs überstanden hat, der sieht vieles auch mit anderen Augen. Nicht selten ist man ein anderer Mensch als zuvor, nachdenklicher und bewusster. Doch den Spaß am Leben darf man nie verlieren und so sollte man sich auch etwas gönnen. Neue Kleidung, Besuche im Schönheitssalon oder auch ein Urlaub. Es gibt viele Möglichkeiten das Leben zu gestalten, das gilt nicht nur für Krebsgeheilte, sondern für alle. Wichtige Schritte sind dabei auf jeden Fall die Wiederherstellung eines schönen Körpers und der geistigen Konstitution.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.